Weingut Joachim Hof - Herzlich Willkommen im Höfl

Herzlich Willkommen beim Onlineauftritt des Weinguts Joachim Hof

Wir haben die wichtigsten Informationen rund um unser Weingut für Sie zusammengestellt.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim durchstöbern unseres Sortiments, dass Sie über unseren Onlineshop auch direkt bestellen können. Unsere Bildergalerie zeigt einen kleinen Ausschnitt unserer täglichen Arbeit und unserer Events.

Alle Termine hierfür und für unsere Weintouren (traditionell im Winter und Frühsommer) finden Sie unter Wir für Sie.

 

Lernen Sie auf den weiteren Seiten die Vielfältigkeit unseres Weingutes kennen.

Selbstverständlich freuen wir uns, Sie auch einmal persönlich zu einer gemütlichen Weinprobe bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Herzlichst

Ihr Weingut Joachim Hof

+++NEUIGKEITEN+++NEUIGKEITEN+++NEUIGKEITEN+++

Liebe Freunde und Bekannte, sehr geehrte Kunden,

 

verfolgen Sie doch unsere Weinlese in unserer Bildergalerie !

 

 

Herzliche Grüße und viel Spaß!

 

                                                                                                       September 2016

Liebe Freunde und Bekannte, sehr geehrte Kunden,

 

ein ereignisreiches Frühjahr liegt hinter uns. Nicht nur, weil wir nach dem Extremsommer 2015 sehr gespannt auf die Entwicklung unserer Weine geschaut haben. Sondern auch, weil mit der Geburt unseres Fins (*23.11.2015) wieder ein ganz neuer Aufgabenbereich auf die jungen Eltern, den Onkel und die Großeltern zugekommen ist.

 

Nun aber zuerst zur Entwicklung unserer (Weiß-)Weine. Gerade im Liter- und Kabinettbereich hat sich eine zügige und sehr zeitige Lese als genau richtige Entscheidung herausgestellt. So konnten wir die Frische, Säure und Frucht unserer Weine erhalten und dafür sorgen, dass die Alkoholgehalte gerade bei den beliebten Zechweinen nicht zu hoch klettern konnten.

Besonders stolz sind wir auf unsere blitzsaubere Kollektion von Literweinen, die alle unter 12% vol. Alkohol liegen und damit einen leichten und unbeschwerten Genuss für den kommenden Sommer versprechen.

 

Nun aber zu einem Wein, dessen Geschichte man nicht hätte besser schreiben können - unserem Silvaner -Filius- (Nr.13). 2014 neu gepflanzt, trug jener Weinberg im Herbst 2015 zum ersten Mal Trauben, welche wir zu einer runden und schmelzigen trockenen Spätlese ausbauten. In der Nase dominieren exotische gelbe Früchte, welche entfernt an Sauvignon Blanc erinnern. Wir

nennen jenen Wein aus zweierlei Gründen "Filius". Zum einen ist dies der erste Silvanerweinberg, den wir seit etlichen Jahren wieder in unserem Betrieb gepflanzt haben und zum anderen wurde der Jungfernertrag nur wenige Wochen vor der Geburt unseres Fins gelesen. Zwei gute Gründe diesem einmaligen Wein, den es in dieser Form nur einmal geben wird, diesen Namen zu geben.

 

"Diese Hofs können nur trocken" - eine Aussage, die wir schon vielfach von Kunden, Freunden aber auch von Kollegen gehört haben. Deshallb haben wir diesen Herbst den Gegenbeweis angetreten. Unsere Nr. 19a, ist ein feinherbes Rosé Cuvée (dennoch nicht zu süß, lediglich 14g/L Restzucker), welches zu 90% aus Spätburgunder und zu 10% aus Cabernet-Sauvignon besteht. Es

ist nicht zu süß, moussiert leicht und hat eine dezent frische Säure. Dies macht ihn zu einem feinen Begleiter in den ersten lauen Frühlingsnächten. Rote Früchte prägen das sensorische Bild dieses Weines. Besonders Cassis und Erdbeere stechen heraus.

 

Prädestiniert war das Jahr 2015, bzw. der Sommer, für die Erzeugung kräftiger und opulenter Spätlesen. Exemplarisch hierfür ist die trockene Gewürztraminer Spätlese (Nr. 28), die mit viel Wucht und einer gehörigen Portion Ellenbogen daher kommt. Sie hat diesen traminertypischen Rosenduft, leichte Anklänge von Zitronenmellise und etwas Litschi. Weich und harmonisch eingebunden ist die Säure sehr zurückhaltend und lässt diesen Wein zum optimalen Begleiter eines Käsedesserts oder zu einer feinen Pastete werden.

 

Mit freundlichen Grüßen aus der Pfalz

Familie Hof

 

                                                                                                                April 2016

Weingut Joachim Hof - 76831 Heuchelheim-Klingen